Hochzeitsfeier zuhause

Julia Leddin
2. Januar 2020

Julia Leddin
2. Januar 2020

Ihr habt keine Lust an einem fremden Ort zu heiraten und möchtet lieber in den eigenen 4 Wänden heiraten? Kein Problem! Allerdings solltet ihr ein paar Dinge beachten und schon frühzeitig mit der Planung anfangen!

 

Der Ort

Als erstes solltet ihr euch entscheiden: möchten wir lieber drinnen feiern oder draußen? Vielleicht kommt ein schöner Garten in Frage oder ihr habt ein Landhaus, welches genug Platz für all eure Gäste bietet. Wobei wir auch schon bei einer weiteren wichtigen Frage sind: passen all eure Hochzeitsgäste überhaupt in eure Wohnung oder in euer Haus?

Wenn ihr gerne draußen im Garten heiraten möchtet, macht vielleicht das Anmieten eines Zeltes oder eines Pavillons Sinn. Viele Paare entscheiden sich für eine Hochzeit im Familiengarten auf dem Land und mieten sich einfach ein Festzelt an. So habt ihr nicht nur komplette Freiheit bei der Planung, sondern fühlt euch gleich viel wohler und seid mit einem Zelt auch regentechnisch auf der sicheren Seite.

Das Personal

Sobald ihr mehr als 20 Personen werdet, lohnt es sich schon über Personal für eure Feier nachzudenken. Das beginnt bei der Zubereitung eurer Speisen und endet beim Aufräumen. Ein Koch oder ein Lieferant kann euch bei der Zubereitung des Hochzeitsmenüs helfen und ihr habt somit eine Sorge weniger.

Wenn ihr eure Gäste im Garten willkommen heißt, möchtet ihr sicher mit euren Gästen auf eure Trauung mit einem Sektempfang anstoßen. Hier könnt ihr vielleicht Kids von Bekannten fragen, ob sie sich ein kleines Taschengeld hinzuverdienen möchten. So habt ihr auch hier jemanden, der sich um die ein oder andere Organisation kümmert. Denn beim Herrichten, Aufräumen und Bedienen Hilfe zu bekommen, kann euren Tag um einiges entspannter machen. Natürlich könnt ihr das Ganze auch noch familiärer und minimalistischer gestalten: fragt einfach einige Familienmitglieder und bestimmt für jede Aufgabe einen Schirmherrn. Die Großmütter kümmern sich um den Kuchen, eure Gäste bringen etwas fürs Buffet mit, die Jungs besorgen die Getränke und die Musik, die Kids helfen beim Servieren.

Das Essen

Wenn ihr euch einen Lieferdienst organisiert, kümmert sich dieser zwar um das Essen, aber hier solltet an genug Geschirr und einen Ort für das Buffet überlegen. Auch hier gilt: nichts spricht dagegen sich einen Leihservice für Geschirr zu mieten oder alles komplett alleine auf die Beine zu stellen. Hier könnt ihr ganz nach euren Vorstellungen entscheiden und frei von jeglichen Bestimmungen planen. Denn im Gegensatz zu einer Hochzeitslocation in der ihr eventuell an Menüs, Getränke, Ausstattung und Platz gebunden seid, dürft ihr zuhause genau das machen, was ihr wollt.

Und nach dem Essen nicht vergessen: das Geschirr muss irgendwo hin. Plant also auch den Abschluss des Abends ein und überlegt wer sich um das schmutzige Geschirr und das Aufräumen kümmern soll.

Sitzmöglichkeiten und Ausstattung

Wenn ihr eure freie Trauung und Feier zuhause ausrichtet, gilt es auch zu überlegen wie eure Ausstattung aussehen soll. Wo soll der Traubogen für die Zeremonie mit dem freien Trauredner stehen? Hier dürft ihr gerne den schönsten Ort auswählen, denn dies wird das Herzstück der ganzen Feiern! Natürlich könnt ihr die freie Trauung auch an einem schönen Ort in der Nähe stattfinden lassen und zieht dann für die Feier zu euch nach Hause um. Dann gilt es genug Sitzmöglichkeit und einen schönen Ort für den Empfang zu stellen. Habt ihr genug Tische fürs Buffet und gibt es vielleicht sogar Stehtische?

Licht

Auch zuhause kommt es ganz aufs richtige Licht an! Tagsüber fällt vielleicht noch genug Licht ein, aber spätestens am Abend solltet ihr für genug Lichtquellen sorgen. Denn auch wenn später auf der Tanzfläche gefeiert werden soll, solltet ihr euch um schöne Partybeleuchtung kümmern. An den Tischen und zu allen wichtigen Orten wie Buffet, Raucherbereich/Terrasse und WC sollten ständig genug Lichter den Weg leuchten.

Toiletten

Eigentlich möchte niemand zuhause feiern, um jeden sein Badezimmer zu zeigen. Aber wenn ihr genug Gäste einladet reicht eure eigene Toilette für die Hochzeitsgesellschaft nicht mehr. Vielleicht habt ihr das Glück über 2 Badezimmer zu verfügen oder ihr mietet euch eine mobile Toilette an. Keine Angst, denn es gibt auch schöne Kabinen die gehobener als die bekannten Baustellenhäuschen sind. So könnt ihr euch ein mobiles Badezimmer zu eurer Feier anmieten und liefern lassen.

Dekoration

Dekorieren könnt ihr hier natürlich ganz nach eurem Belieben. Und auch das geliebte Konfetti, welches in einer Location oft mit einer Extra Säuberungsgebühr hoch zu Buche schlägt, könnt ihr hier fliegen lassen. Natürlich auf eure eigene „Putz-Verantwortung“.

Zuhause gilt ansonsten das Motto: alles kann und nichts muss. Trotzdem darf es etwas feierlicher aussehen: räumt wichtige und zerbrechliche Gegenstände weg und stellt an ihre Stelle Bilderrahmen mit Fotos von euch als Paar oder auch Familienfotos.  Das wirkt dekorativ und gleichzeitig haben eure Gäste etwas zum Bestaunen.

Parken und Fuhrpark

Solange ihr nicht mitten in der Stadt wohnt und eine U-Bahn-Station oder eine große freie Wiese vor der Tür habt, solltet ihr euch gute Gedanken um die Anreise-Möglichkeiten eurer Gäste machen. Könnt ihr Sammeltaxis organisieren oder eine andere Möglichkeit finden, wie eure Gäste zur Location kommen? Mindestens für euer Brautpaar-Gefährt solltet ihr direkt vor der Tür einen Parkplatz reservieren. Vielleicht stellt ihr zwei geschmückte Stühle zum Reservieren hin oder ihr fragt einen lieben Nachbarn ob er den Parkplatz solange freihält. Wichtig ist, dass ihr zur Ankunft sofort ohne Probleme parken könnt.

Unwichtig bleibt dieser besondere Parkplatz natürlich, wenn ihr direkt in eurer Feierlocation heiratet oder zu Fuß von Traulocation zur Feierlocation gehen könnt.

Nachbarn

Solang ihr eure Nachbarn nicht zur Hochzeit eingeladen habt oder dies noch vorhabt, solltet ihr sie zumindest in eure Pläne einweihen. Oftmals ergeben sich so noch tolle Möglichkeiten, wie sie euch unterstützen können oder gerne mithelfen wollen. Dann sind sie nicht so überrascht, wenn es lauter wird oder jemand direkt in ihrer Einfahrt parkt.

Party noch im Gange, aber ihr wollt schlafen gehen?

Wir haben es selber noch nicht erlebt, dass das Hochzeitspaar vor den letzten Gästen die Feier verlässt, aber auch für diesen Fall solltet ihr überlegen, was für Möglichkeiten es gibt. Feiert ihr im Zuhause, habt ihr natürlich euer eigenes Schlafzimmer zur Verfügung. Aber vielleicht mietet ihr euch für diese eine Nacht in ein romantisches Hotel ein und überlasst den Trauzeugen den Abschluss des Abends und das Abschließen eures Hauses.
Überlegt euch einfach eine schöne Möglichkeit, wie ihr als Ehepaar die erste Nacht verbringen und euch von eurer Party ganz ohne Aufräumstress erholen könnt.

Wie ihr seht, gibt es doch einiges zu klären, wenn man zuhause feiern möchte.

Vielleicht habt ihr so einiges mehr an Planung als in einer externen Location. Aber eine Hochzeit in den eigenen 4 Wänden hat einen ganz besonderen Charme und wird euch wunderschöne Erinnerungen bescheren. Und je nach euren Wünschen wird eine Hochzeit zuhause zu eurer ganz persönlichen Traumhochzeit.

Viel Freude beim Planen

Euer Omilia-Team

Mehr Blogbeiträge:

Meldet Euch für den Newsletter an!

Folge uns auf Facebook und Instagram!