Die perfekte Hochzeitslocation für deine Trauung

Julia Leddin
5. Juni 2019

Julia Leddin
5. Juni 2019

Die Hochzeits-Location – der richtige Ort für deine freie Trauung

Die Hochzeitsplanung bringt viele Fragen mit sich. Eine der größten ist sicher, wo die Feier stattfinden soll. Was es zu beachten gilt, wenn ihr die Location für eure freie Trauung auswählt, haben wir in diesem Artikel für euch zusammengetragen.

Wie findet ihr die passende Location?

Zunächst einmal solltet ihr eure Gästeliste festlegen und besprechen, was die Location kosten darf. Mit der Personenzahl und dem euch zur Verfügung stehenden Budget habt ihr schon die zwei wichtigsten Kriterien, um mögliche Locations später entsprechend einzugrenzen.

Im nächsten Schritt gilt es, passende Orte in eurer Umgebung zu finden. Stellt eine Liste aller in Frage kommender Locations in der Nähe zusammen. So behaltet ihr den Überblick. Holt euch dabei unbedingt Tipps von Freunden und Bekannten, aber auch von Traurednern, Fotografen oder aus entsprechenden Foren oder Facebook-Gruppen zu dem Thema. Empfehlungen können hier Gold wert sein.

Denkt bei eurer Auswahl ruhig auch an ungewöhnliche oder ganz persönliche Locations. Gibt es einen besonderen Ort für euch? Wo habt ihr euch kennengelernt, wo fand euer erstes Date statt, welches ist euer gemeinsamer Rückzugsort? Gibt es einen schönen Ort im Freien, der in Frage kommen könnte? Vielleicht tut sich bei dieser Überlegung die eine oder andere neue Idee auf.

Bei Locations im Freien oder außergewöhnlichen Orten sind zusätzlich einige Punkte zu beachten, damit für euch und eure Gäste alles reibungslos verläuft. Idealerweise sollte eure Location gut zu erreichen sein. Auch auf einer abgelegenen Waldlichtung oder in einer verlassenen Ruine benötigt ihr Sitzmöglichkeiten (die zunächst organisiert und dorthin gebracht werden müssen) und genügend Platz. Außerdem sollten eure Gäste ohne Strapazen zum Ort der Feier gelangen – auch ältere Herrschaften oder Damen mit Pfennigabsätzen.

Das Wetter macht bekanntlich gerne, was es will. Wenn ihr also draußen heiraten möchtet, solltet ihr sowohl für gutes als auch schlechtes Wetter gerüstet sein und möglichst eine Alternative für Regen in der Hinterhand haben. Wie genau ihr eine Hochzeit im Freien am besten plant, erfahrt ihr in unserem Artikel → Wie plane ich eine Gartenhochzeit?

Tipp: Nicht nur die Anreise, sondern ganz besonders auch die Abreise kann für eure Gäste viel organisatorischen Aufwand bedeuten. Ein Shuttle-Service könnte eine Menge Stress und Zeit ersparen. Vielleicht findet sich hierfür aus eurem weiteren Bekanntenkreis eine hilfsbereite Person.

Oftmals entscheiden sich Brautpaare bei einer freien Trauung dafür, die Zeremonie am gleichen Ort abzuhalten wie die anschließende Feier. So erübrigt sich unter Umständen ein Locationwechsel. Natürlich lässt sich das Ganze aber auch trennen – hier könnt ihr frei entscheiden, was euch lieber ist. Behaltet jedoch im Kopf, dass bei zwei Locations häufig auch zweimal Miete anfällt.

Was ist zu klären, wenn die Location feststeht?

Der perfekte Ort für eure freie Trauung ist gefunden und damit schon ein wichtiger Meilenstein gesetzt. Um nun alles unter Dach und Fach zu bringen, solltet ihr folgende Punkte vorab klären.

Sprecht zunächst mit dem Besitzer der Location. Neben den Kosten gilt es zu erfragen, wie es sich mit dem Catering und den Getränken verhält. Möglicherweise kümmert sich die Location um die Dekoration und den Blumenschmuck oder stellt sogar einen eigenen Fotografen zur Verfügung. In beiden Punkten solltet ihr euch gut abstimmen, damit alles am Ende euren Wünschen entspricht. Klärt vorab, wie lange ihr die Location nutzen dürft, wann ihr im Voraus zum vorbereiten dort sein dürft und wann ihr sie wieder verlassen müsst. Besprecht auch, ob ihr Girlanden aufhängen, Wunderkerzen zünden und Konfetti streuen dürft.

Wenn ihr an einem öffentlichen Ort heiraten möchtet, etwa auf einer Waldlichtung, in einem Park, auf einer Wiese oder an einem See, solltet ihr vorab unbedingt die Erlaubnis für eure Feier einholen. So erlebt ihr im Nachhinein keine Überraschungen und bleibt möglichst ungestört.

Inspiration gefällig?

Ihr seid noch auf der Suche nach der zündenden Idee? Lasst euch inspirieren, vielleicht ist in folgender Liste etwas für euch dabei. Eure Hochzeit könnte stattfinden …

  • im eigenen Garten, im Park oder im Wald
  • am Strand oder am See
  • auf einem Schiff oder einem Leuchtturm
  • auf einem Heißluftballon
  • in eurem Lieblingsrestaurant
  • in einer Ruine oder einem verlassenen Gebäude
  • auf einem Schloss oder Gut
  • auf einer Alm oder in einer Scheune
  • im Planetarium, Zoo oder Museum in der Nähe
  • im Tropen- oder Gewächshaus in eurer Stadt
  • auf einem Weingut

… oder natürlich an eurem ganz besonderen Ort.

Bevor ihr euch nun auf die Suche macht, möchten wir euch nochmal in Erinnerung rufen, dass eine freie Trauung vor allem eins bedeutet – eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Gerade bei einer freien Trauung heißt es „geht nicht, gibt’s nicht“. Wenn ihr euch das Ja-Wort gebt, darf es also ruhig etwas ungewöhnlich zugehen. Die Hauptsache ist, ihr fühlt euch wohl!

Euer Omilia-Team

Julia und Mike

Photocredits:

Photos from Daniel Suarez, Nathan Dumlao, Photo Nic Co Uk Nic, Cropland and Sahin Yesilyaprak in Unsplash

Mehr Blogbeiträge:

Melden Sie sich für den Newsletter an!

Folge uns auf Facebook und Instagram!