Die Hochzeitsdientsleister: Teil 3 – das perfekte Styling

Julia Leddin
23. Dezember 2019

Julia Leddin
23. Dezember 2019

So wählst du die richtige Stylistin/den richtigen Stylisten für deine Brautfrisur und dein Make-up aus. In unserem neuen Blogbeitrag in der Serie „die Hochzeitsdienstleister“ möchten wir euch diesmal ein paar Tipps an die Hand geben, worauf ihr bei der Auswahl eines Dienstleisters im Bereich Styling achten solltet.

Endlich ist es soweit wovon viele Bräute schon ihr ganzes Leben träumen: einen Tag lang wie eine Prinzessin fühlen und den Traumprinzen heiraten. Dabei besonders wichtig für das Prinzessinnen-Gefühl ist das passende Styling durch ein schönes professionelles Make-up und eine zum Traumkleid passende Frisur. Dabei kommt es weniger darauf an, ob du glitzernd und ausgefallen oder eher schlicht heiraten möchtest. Ein guter Dienstleister für dein Brautstyling wird dir jeden Wunsch von den Lippen ablesen und ihn auf deine Hochzeit abstimmen und umsetzen können. So wird nicht nur das Hochzeitskleid und die Feier perfekt, sondern du fühlst dich auch mit deinem Styling wie eine Braut, sie sich traut – und dabei voller Selbstbewusstsein strahlt.

Selber stylen oder Dienstleister beauftragen?

Bei dieser Entscheidung darfst du ganz auf dein Bauchgefühl und deine Bedürfnisse hören. Die meisten Bräute finden es natürlich schön, wenn sie sich zurücklehnen können und sich von jemand professionell stylen lassen können. Manche überlassen es gerne komplett dem Profi, da sie sich privat kaum schminken oder stylen und sich für den besonderen Tag Hilfe vom Experten holen. Ganz stressfrei also!
Für manche Bräute dagegen gibt es nichts schöneres als sich selbst hübsch zu machen und so noch mehr im Moment zu sein. Die Vorbereitungszeit und das Fertigmachen kurz vor der Trauung genießen sie als besonderen Moment und zelebrieren diesen so auf ihre ganz eigene Weise. Für all diejenigen unter euch, die gerne selber für ihr Hochzeitsstyling sorgen möchten, empfehlen wir daher: testet euer Makeup und eure Frisur einige Male. Besonders wichtig ist, dass ihr dazu auch mal euer Kleid anhaltet oder anzieht, um alles aufeinander abzustimmen. Nur so könnt ihr sicher sein, dass ihr alles im Blick habt.

Ein weiterer Vorteil beim „Selbst-Styling“ ist natürlich, dass ihr die Produkte, die ihr verwendet, auch den Tag über mitnehmen könnt und so immer wieder euer Makeup auffrischen könnt. Bei einer Stylistin, die ihr nur vormittags besucht, habt ihr oft nur die Chance den Lippenstift zu kaufen und mitzunehmen. Dafür wird euer Styling mit anderen Produkten ausgearbeitet und durch die professionelle Hand wahrscheinlich auch länger halten. Profis kennen Tricks und Tipps, wie euer Makeup den ganzen Tag hält und Freude macht!

Frisur und Makeup extra buchen?

Wenn du dich dazu entschieden hast, das Styling in die Hände eines Profis zu legen, solltest du darauf achten, dass dieser für beide Bereiche eine fundierte Ausbildung besitzt. Der Frisör deines Vertrauens wird dir eine schöne Hochsteckfrisur zaubern, aber oft fehlt eine fundierte Zusatzausbildung im Bereich Makeup. Solltest du einen guten Salon gefunden haben, der beides anbietet, hast du den passenden Profi für dich gefunden. Als Alternative kannst du auch nach Hochzeitsstyling in deiner Region suchen. Durch die Suche über eine Suchmaschine werden dir oft direkte Vorschläge gemacht und dazu kannst du gleich die jeweiligen Rezensionen durchlesen. Eine weitere Alternative um einen passenden Stylisten zu finden, der auch auf Hochzeitsstyling ausgelegt ist, sind Hochzeitsmessen. Diese empfehlen wir dir sowieso immer, da sie neben einer vorfreudigen Atmosphäre auch tolle Inspiration mitbringen. An den Ständen kannst du dich persönlich mit den Dienstleistern und Anbietern unterhalten. Wichtig ist dies besonders in den Bereichen Fotografie, Styling und Musik. Es sollte eine gleiche Wellenlänge bestehen und ihr euch mit den jeweiligen Dienstleistern wohlfühlen. Hochzeitsmessen findet ihr überall in ganz Deutschland von groß bis klein.

Worauf ihr achten müsst

Wenn ihr auf der Hochzeitsmesse oder online eine erste Auswahl getroffen habt, könnt ihr euch in die Erstgespräche mit den Dienstleistern stürzen. Dabei gibt es ebenso einiges zu beachten, denn theoretisch kann sich jeder in diesem Bereich selbstständig machen und sein Angebot auf den Markt stellen. Hier gilt es nicht nur auf das professionelle Erscheinungsbild zu achten, sondern auch auf eine fundierte Ausbildung. Wie bei unseren ausgebildeten freien Rednern von Omilia, finden wir beim Thema Styling eine hochwertige und zertifizierte Ausbildung notwendig für Dienstleister im Bereich Styling, Fotografie und Redner.

Hier könnt hier einfach nach Referenzen und der entsprechenden Ausbildung nachfragen. Ein professioneller Stylist wird euch stolz und ohne Widerworte seine Auszeichnung, Referenzen und Zertifikate zeigen. Bei den Referenzen dürft ihr auch gerne schon direkt nachfragen oder nachschauen, welche Art von Styling der jeweilige Kunde sich gewünscht hatte. Dies gibt euch einen weiteren Hinweis darauf, ob die Art des Stylings zu euch und eurer Feier passt.

Probestyling und der große Tag

Nicht mehr lange ist es hin und der große Tag ist in Reichweite? Dann ist jetzt der Zeitpunkt gekommen mit eurer Stylistin das finale Makeup und die Frisur zu besprechen, zu üben und den Ablauf des Stylings am Hochzeitstag zu besprechen. Ein Probestyling gibt euch ebenfalls Sicherheit, dass beim finalen Styling alles nach euren Wünschen läuft und ihr an alles gedacht habt. Denn vielleicht wollt ihr noch eine bestimmte Haarspange oder Lippenfarbe verwenden, die euch die Stylistin noch rechtzeitig besorgen kann. Zum Termin des Probestylings solltet ihr dann auch euer Hochzeitskleid und das restliche Outfit mitnehmen oder zumindest Bilder von allen Teilen des Outfits haben. So kann sich eure Stylistin ein umfassendes Bild machen und alles daran ausrichten. Ebenso wichtig ist, die Farbe und die Art der Blumen eures Straußes mit in das Styling zu nehmen. Vielleicht entscheidet ihr euch ja dann auch gemeinsam, dass ihr einige Blüten des Straußes in die Hochsteckfrisur einarbeiten möchtet. Dies könnt ihr dann sogleich als To-Do an eure Trauzeugin oder Floristen weitergeben.

Für den großen Tag selbst solltet ihr euch ja ohnehin eine gute Zeitplanung überlegen und genug Puffer einbauen. Überlegt euch, wann eure Stylistin bei euch sein soll, ob sie eure Trauzeugin und Brautjungfern auch mitstylen soll und wie lange ihr für das ganze Styling insgesamt Zeit habt. Demnach könnt ihr mit ihr alles abstimmen und auch eine geeignete Location für euer Styling vereinbaren.

Der Ort des Stylings

Ihr habt euch für eine Stylistin entschieden? Super! Eventuell hat diese euch bereits angeboten, welche Möglichkeiten sie für den Ort des Stylings anbieten kann. Nicht alle stellen einen festen Salon oder Raum zur Verfügung und wiederum nicht alle können zu dir nach Hause reisen. Wenn euer Styling-Dienstleister beides anbietet und ihr die Wahl freihabt, könnt ihr nach diesen Kriterien entscheiden, was besser zu euch passt:

  • Nähe zur Traulocation (Priorität 1)
    • Was liegt näher an der Location eurer Trauung – die Wirkungsstätte der Stylistin oder euer Zuhause/ Hotelzimmer?
  • Ausstattung
    • Könnt ihr dafür sorgen, dass die Stylistin alles vor Ort zur Verfügung hat, was sie braucht? (Wasser, Strom, Ablagemöglichkeiten, Spiegel, Licht, Parkplatz)
  • Wohlfühlfaktor
    • Womit fühlst du dich am wohlsten? Möchtest du in den eigenen vier Wänden oder an einem neutralen Ort gestylt werden?

All diese Fragen könnt ihr in enger Abstimmung mit eurer Stylistin/ eurem Stylisten treffen. Dieser sollte euch bestmöglich beraten und unterstützen können.
Wenn ihr euch doch für das eigene Makeup und Styling entscheidet, gelten natürlich ähnliche Fragen: wo stylt ihr euch und habt ihr dort genug Möglichkeiten um alles durchzuführen. Wenn ihr euch ganz entspannt mit eurem „BrideSquad“ fertigmachen möchtet, könnt ihr nochmal ganz unter euch die letzten Stunden vor der Trauung genießen?

Die Kosten eines Brautstylings belaufen sich übrigens durchschnittlich auf zirka 300€ pro Person. Eventuell kannst du mit einem Rabatt für deine Trauzeugin und Brautjungfern rechnen, wenn deine Stylistin den selben Anfahrtsweg hat, also nur zu einem Ort reisen muss.

Wir hoffen, dass euch auch dieser Teil der Serie Hochzeitsdienstleister wieder geholfen und gefallen hat. Wenn ihr mögt, stöbert gerne durch unserer weiteren Blogartikel. Außerdem könnt ihr euch diesen Artikel über unsere fertigen Pins auf eure Hochzeits-Pinnwand bei Pinterest pinnen und so immer wieder auf den Artikel zurückkommen.

Wie wünschen euch ganz viel Spaß beim Stylen und Zurechtmachen!

Euer Omilia-Team

EXTRA: Natürliches Makeup – Thema Nachhaltigkeit

Ihr seid natürlicher unterwegs und sucht ein nachhaltiges Styling? Auch hier gibt es inzwischen einige Stylisten, die sich darauf spezialisiert haben nachhaltiger zu stylen. Sie verwenden Naturkosmetik und achten auf natürliche und nachhaltige Inhaltsstoffe. Der einzige kleine Haken ist hier, dass sie oft nicht direkt in eurer Nähe wohnen. Hier müsst ihr einfach mal beim jeweiligen Dienstleister anfragen, ob sie reisebereit sind.

Alternativ könnt ihr natürlich auch hier die Entscheidung treffen, es simpel zu halten und selbst über euer Makeup zu bestimmen. Tolle Anleitungen für ein nachhaltiges Brautstyling findet ihr inzwischen auch schon auf YouTube!

Mehr Blogbeiträge:

Meldet Euch für den Newsletter an!

Folge uns auf Facebook und Instagram!