fbpx

Mehr als

0Kinder

frei getauft.

Mehr als

0Eltern

glücklich gemacht.

Seit

0Erfahrungen

gesammelt.

Was für eine freie Taufe in Mecklenburg-Vorpommern spricht

Eine kirchliche Taufe kann etwas sehr schönes sein – schließlich ist es das erste große Familienfest für Euren kleinen Schatz. Allerdings möchten viele Eltern in Mecklenburg-Vorpommern lieber nicht für das Kind über die Konfession entscheiden – oder die Familie hat keinen religiösen Bezug. In diesem Fall empfehlen wir eine freie Taufe: Statt eines Pfarrers leitet ein freier Redner oder eine freie Rednerin die Zeremonie. Eine Aufnahme in eine Religionsgemeinschaft findet dabei nicht statt – dafür aber alles, was Eure Phantasie möglich machen will.

Bei der freien Kindersegnung entscheidet Ihr selbst, welche Rituale Teil der Feier sind. Das können ganz klassische Symbole und Handlungen wie das Anzünden einer Taufkerze oder Händeauflegen sein. Oder auch symbolische Akte, die bleibende Erinnerungen schaffen: Zum Beispiel können die Taufpaten und Gäste Ihre Wünsche auf Kärtchen schreiben, aus denen ein Mobile gebastelt wird. Oder das Baby und die Eltern schaffen einen Handabdruck aus Gips. Auch in allen anderen Punkten seid Ihr völlig frei – von der Wahl des Ortes bis zur Musik. Geleitet wird die freie Taufe von einem erfahrenen Redner oder einer ausgebildeten Rednerin – und die findet Ihr bei Omilia: Findet hier einfühlsame und kreative Zeremonienmeister aus Schwerin, Rostockund ganz Deutschland!

Melden Sie sich für den Newsletter an!