Tipps für wunderschöne Rituale und Symbole bei einer freien Taufe

Philip Bolognesi
6. Dezember 2018

Philip Bolognesi
6. Dezember 2018

Taufrituale und Symbole machen die Zeremonie besonders

Willkommensfeste und freie Taufen sind eine tolle Alternative, die du ganz individuell für dich und deinen kleinen Schatz gestalten kannst. Mit kreativen Ideen kannst du dabei wunderbare Rituale umsetzen, die eine liebevolle Atmosphäre mit einem geselligen Zusammensein verbinden.

Rituale und Zeremonien erreichen Herzen, wo Reden manchmal nicht hinkommen. Bei einer Geburtsfeier unterstützen sie Euch als Eltern und freie Redner dabei, Liebe und Zuneigung auszudrücken.

Unsere Tipps helfen Dir dabei, ein Willkommensfest zu feiern, dass ganz auf Euch und Euren Sonnenschein zugeschnitten ist

Tipps für wunderschöne Rituale und Symbole bei einer freien Taufe

  1. Binde Musik in das Fest ein
    Ob auf einem Instrument selbst eine Melodie vorzutragen oder ganz entspannt die Musik von Band wirken zu lassen: Bei der musikalischen Gestaltung bist Du vollkommen frei.
    Auch wenn ein andächtiges miteinander Singen nicht zu jedem passt, stehen dir doch viele weitere Möglichkeiten offen, die die Bedeutung der Feier untermalt und eine wundervolle Atmosphäre bei deinen Gästen hervorbringt. Auch beruhigende Klänge wie Vogelgezwitscher, Meeresrauschen oder selbst komponierte Lieder: Suche und finde eine musikalische Begleitung, die zu euch passt.
  2. Pflanze einen Lebens- bzw. Geburtsbaum
    Ein Baum ist ein bedeutsames Symbol, dass für Leben und Wachsen steht. Fest in der Erde verwurzelt, wächst er unaufhörlich und verbindet sein Fundament mit dem Himmel. Darüber hinaus steht ein Lebensbaum für Dein Kind für Gleichgewicht und ein harmonisches Miteinander. Dieses Ritual ist weit über alle Grenzen hinweg beliebt und lässt sich wunderbar in eine freie Taufe unter freiem Himmel integrieren. Auch wenn Du selbst keinen Garten hast, musst du darauf nicht verzichten. Frage doch mal bei Bauernhöfen und Gemeinden in Deiner Nähe nach: Oft übernehmen sie die Patenschaft für Lebensbäume.
  3. Gestalte eine kreative Taufkerze
    Deinem Kind ein Licht mit auf seinen Lebensweg geben, das es hell und dauerhaft erleuchtet: Das symbolisiert eine wunderbar gestaltete Taufkerze sehr schön. Es spendet darüber hinaus nicht nur Licht, sondern in schweren und dunklen Momenten auch Zuversicht und Orientierung. Auch wenn eine Taufkerze oft mit kirchlichen Symbolen verknüpft ist, bist Du auch hierbei vollkommen frei. Kindliche Symbole, die für dich und dein Kind eine wundervolle Bedeutung haben, kannst Du darauf ebenso unterbringen wie Unterschriften oder Sprüche.
  4. Eine Schatzkiste entwerfen
    Eine wundervolle Erinnerung ist es auch, eine Schatzkiste für Deinen kleinen Schatz selbst zu entwerfen. Aus einem Schuhkarton oder besser aus einer rustikalen Holzkiste kannst Du einen Schatz mit tollen Geschenken gestalten. Hier kannst du die Geschenke und Sprüche der Taufgäste sammeln, Symbole oder einen farbigen Abdruck der Hände von dir und Deinen Liebsten unterbringen.

Wie Du siehst, stehen Dir alle Optionen bei der Gestaltung von Symbolen und Taufritualen frei. Überlege Dir ganz genau, welche Zeichen zu Deinem kleinen Schatz passen und ihm auch später von besonderer Bedeutung sind. Gerne unterstützen wir Dich bei der Umsetzung!

Impressionen

Hat Dir unser Beitrag gefallen?

Dann teile Ihn doch auf Facebook: Jetzt teilen

Melden Sie sich für den Newsletter an!

Folge uns auf Facebook und Instagram!